Elemente

Elementensysteme waren schon in allen Hochkulturen bekannt und sind bis heute in traditionellen Naturlehren überliefert (chinesische Akupunktur, ayurvedische Medizin, Shiatsu, Polarity).

 

Die fünf Elemente-Prinzipien in der Polarity Therapie und in der Tanz- und Bewegungstherapie sind: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther.

 

Das Element Äther nimmt eine Sonderstellung ein. Es stellt gewissermassen den Raum dar, in dem sich die übrigen vier Elemente entfalten können. Es ist die Essenz der übrigen vier und doch eines von fünf.
Die folgende Tabelle zeigt in vier Beispielen, wie die Elemente in Erscheinung treten können.

 

 

Elemente &

Eigenschaften

Redewendungen

Emotionen &

psychische
Befindlichkeit

Krankheit

 

Erde

Fundament Unterstützung Stabilität

Vertrauen

zuverlässig

Sicherheit

mit beiden Füssen auf dem Boden stehen

ängstlich,
waghalsig,
Borderline,
zu verletzlich,
träg

-

sicher,
langsam,
beständig,
vertrauend,
beschützend

Knochenbrüche, Osteoporose

Wasser

Intuition

Kreativität

Empfänglichkeit nährend

Potential

Sexualität

ganz im Fluss sein

manisch-
depressiv,
anhaftend,
einsam,
bedürftig

-

nährend, reif,
fliessend,
ausgeglichen,
liebend

Ödeme, Nierenprobleme

Feuer

Intelligenz

Einsicht

Vitalität Geistesgegenwart

Anpacken

umsetzen

Feuer und Flamme sein

zornig,
verbittert,
aggressiv,
trotzig,
erregbar

-

lebendig,
sonnig,
begeisterungs-
fähig, warm

Fieber, Entzündungen

Luft

Bewegung

geistige Aktivität Aufmerksamkeit

Gedanken

Geschwindikeit

weich

schnell wie der Wind

gierig,
verweigernd,
ausgepumpt,

verachtend,
launisch,
eifersüchtig

-

luftig, sanft,

bescheiden,
zufrieden

Asthma, Bronchitis

Äther

Stille

Harmonie Ausgeglichenheit Raum

universelle Liebe

Achtsamkeit

Ihre Stimme füllt den Raum

stolz,
minderwertig,
beschämt,
trauernd,
kummervoll,

-

freier Ausdruck,
offen, still, friedlich,
demütig,
glücklich

Engegefühl, Halsbeschwerden



Es geht um eine lebendige Dynamik, um ein ausgewogenes Gleichgewicht der Kräfte. Erstarrte, fehlende, schwache oder allzu dominante Elemente werden erkannt und in Harmonie gebracht.